Stefan Neumann von Resulted Online-Marketing Lübeck über Content-Marketing und wie man einen Text verfassen kann
Blog /
Online Marketing, Content Marketing

Wie Sie selbst einen guten Text für Ihre Webseite schreiben

Blogbeitrag von Stefan Neumann | Resulted Online-Marketing Lübeck

Profi-Anleitung zur Contenterstellung in 3 Schritten

Content-Marketing ist effizient und gutes Content-Marketing wird immer wichtiger. Das wissen wir. Als Teil des Content-Marketings ist es enorm wichtig, gute Texte und Blogartikel auf der eigenen Webseite zu platzieren. Doch was heißt „gut“ und vor allem: Wie geht das? Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie für Ihre eigene Webseite einen Text verfassen können, mit dem Sie bei Google gefunden werden, Besucher auf Ihre Webseite ziehen, diese fesseln und zur Wiederkehr animieren. Solch ein Text ist gut und beschert Ihnen mehr Traffic auf Ihrer Website.

Gute Texte ranken gut und werden gelesen!

Wenn Sie beim Schreiben folgende Schritte beachten, wird Ihre Webseite mit dem neuen Text innerhalb weniger Wochen mehr Erfolg im Internet haben. Manchmal sieht man innerhalb weniger Tage Ranking-Sprünge von Platz 120 + auf die erste Seite der Google-Suche. Was glauben Sie, wie viel mehr Menschen Ihre Website dann finden und wie viel mehr Klicks Sie erhalten. Wenn Sie es jetzt noch schaffen, dass Ihr Text (bis zum Ende) gelesen wird, haben Sie vieles richtig gemacht. Die Mühe lohnt sich. Und der Erfolg macht richtig Spaß!

Sie haben Lust, Texterstellung selbst auszuprobieren und Geld für die Content-Agentur zu sparen? Los geht’s!

1. Themenrecherche und Themenplanung

Denken Sie schon bei der Frage „Was soll ich schreiben?“ völlig um, und zwar vom Sender- zum Empfängerprinzip. Sie möchten gern etwas über Ihr Unternehmen schreiben? Das sollen Sie auch, denken Sie aber daran, dass es wahrscheinlich noch andere und interessantere Themen für den Internetuser gibt als beispielsweise Ihre Unternehmensgeschichte in voller Länge. Wonach könnte Ihre Zielgruppe/Bedarfsgruppe im Netz suchen? Nach Produkttests? Nach Pflegetipps? Nach Herstellerinfos? Finden Sie es heraus!

So finden Sie heraus, was Ihre Nutzer interessiert!

  • auf dem Google Keyword Planer für: häufige Suchanfragen (Melden Sie sich dazu bei Google Adwords an - kostenlose Registrierung notwendig - https://adwords.google.com/home/)
  • auf www.semrush.com für: häufige Suchanfragen (5 Abfragen ohne Anmeldung möglich)
  • www.hypersuggest.com liefert passendes Zusätze / Vorschläge (sogenannte Suggests) für das ausgewählte Keword.
  • auf trends.google.de/trends für: aktuell relevante Themen und saisonale Interessen
  • auf Tools für W-Fragen und Keyword-Ideen (answerthepublic.com, www.hypersuggest.com oder ubersuggest.io) für: häufige Formulierungen von Fragen, auch in der Sprachsuche, und neue Keyword-Ideen
  • Schauen Sie auch mal bei www.gutefrage.net vorbei für: häufige Fragen und übliche Formulierung der Fragen.
  • Sehen Sie sich bei Amazon Kommentare zu passenden Produkten an, um häufig behandelte Themen herauszufiltern.

So planen Sie Ihren Content!

  • Starten Sie eine Google-Suche zu den Keywords, die Sie vorausgewählt haben:
  • Schauen Sie, wer zum Keyword weit oben rankt, und überdenken Sie, inwieweit Sie Chancen haben, hier „mitzuspielen“.
  • Beispiel: Mit dem Keyword „Matratzen“ werden Sie wohl kaum eine Chance haben, auf der ersten Seite zu landen. Es hat zwar ein sehr hohes Suchvolumen, wird aber besetzt von großen Onlineshops wie „Amazon“ und Co.
  • Denken Sie über Nischenkeywords nach. Beispiel: „Matratze reinigen“.
  • Sehen Sie sich an, wie die Title der oben rankenden Einträge formuliert sind – lassen Sie sich einerseits davon inspirieren, versuchen Sie andererseits etwas „Neues“ zu finden, um sich abzuheben und die Aufmerksamkeit auf Ihren Eintrag zu lenken.
  • Entscheiden Sie sich für ein Hauptkeyword, das Sie in Ihrem Beitrag stärken wollen.
  • Recherchieren Sie zu diesem Keyword ein Keywordcluster, das Sie im Beitrag unterbringen. Nutzen Sie auch hierfür z.B. answerthepublic, hypersuggest oder ubersuggest.

2. Contenterstellung

Jetzt geht es endlich daran, den Text zu schreiben. Haben Sie keine Angst vorm leeren Blatt: Das Schreiben wird Ihnen viel leichter von der Hand gehen, wenn Sie die folgenden Punkte beachten, denn diese strukturieren automatisch Ihre Gedanken.

So bieten Sie dem Leser einen Mehrwert!

  • Denken Sie immer daran, dass der Leser die Frage, nach der er gesucht hat, schnell und verständlich, am besten auch unterhaltsam beantwortet haben möchte.
  • Benutzen Sie eine einfache, eingängige Sprache.
  • Verzichten Sie auf lange Einleitungen, wie Sie sie aus der Schule kennen. Kommen Sie gleich zum Punkt oder beginnen Sie mit einer zusammenfassenden Beantwortung Ihrer Hauptfrage.
  • Gehen Sie anschließend ins Detail, um einzelne Aspekte des Themas zu beleuchten und Teilfragen Ihres Themas zu beantworten.

Gliedern Sie Ihren Text übersichtlich und denken Sie daran, dass er auch auf dem Handy lesbar sein sollte:

  • Achten Sie auf kurze Abschnitte von höchstens 70-100 Wörtern Fließtext und versehen Sie jeden Abschnitt mit Zwischenüberschriften.
  • Fügen Sie nach ca. 300 Wörtern ein Bild ein.
  • Vermitteln Sie in Ihren Überschriften präzise und unterhaltsam den Inhalt des folgenden Abschnitts. Im Idealfall versteht man den gesamten Inhalt des Textes allein durch das Lesen der Überschriften.
  • Achten Sie auf eine optimale Überschriftenlänge von 55 Zeichen. So sind Überschriften für den User wie auch für Google am besten lesbar.
  • Nutzen Sie Listen und/oder Bulletpoints, Kästchen etc.
  • Verlinken Sie an relevanten Stellen zu anderen Seiten/Posts Ihrer eigenen Webseite oder zu weiterführenden externen Informationen (wenn diese hilfreich sind).
  • Überprüfen Sie Ihren Text auf Rechtschreibung oder lassen Sie ihn prüfen. (Google bewertet Fehler sehr schlecht, bei Lesern kommen sie auch nicht gut an.)

3. SEO-Optimierung des Textes

Berücksichtigen Sie vom Beginn des Schreibens an die SEO-Optimierung Ihres Textes. Fügen Sie die Keywords nicht im Nachhinein ein, die Qualität des Textes würde darunter leiden. Wenn Sie jeden einzelnen der folgenden Punkte ernst nehmen und sich die Mühe einer geschickten und konsequenten SEO-Optimierung geben, wird Ihr Text sehr bald gut gefunden werden.

  • Beginnen Sie Ihre H1 mit Ihrem Hauptkeyword.
  • Dieses Keyword sollte ebenfalls in der H2 und, gern in grammatikalischen Abwandlungen, in einigen der H3-H6 enthalten sein.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre SEO-Optimierung nicht auffällig ist oder nervig wirkt.
  • Fügen Sie dennoch Ihr Hauptkeyword möglichst am Anfang jedes Absatzes mehrfach ein (geschickt).
  • Bringen Sie Ihre Keywordcluster im gesamten Text unter, „spielen“ Sie damit z.B. auch in den Überschriften.
  • Achten Sie bei Verlinkungen darauf, dass die Linktexte zum verlinkten Inhalt passen (für den Nutzer und für Google wichtig) und möglichst das Hauptkeyword oder Keywords aus dem Cluster enthalten.
  • Wenn noch nicht geschehen, schreiben Sie jetzt Title und Description.
  • Aufbau des Title: bis 63 Zeichen, Hauptkeyword + Angebot + Unternehmen.
  • Aufbau der Description: bis 124 Zeichen, Hauptkeyword (in der gleichen Form/Schreibweise, in der es im Title steht – so wird es von Google automatisch fett hervorgehoben) + Angebot + Animation zum Klicken (z.B. Emoji).
  • Prüfen Sie die Keyworddichte und weitere nützliche Parameter Ihres Textes mit einem Tool, sehr empfehlenswert ist z.B. http://wortliga.de/textanalyse/.

Diese kostenlosen Tools helfen Ihnen:

https://adwords.google.com/home/
https://www.semrush.com/
https://answerthepublic.com/
https://www.hypersuggest.com/
https://ubersuggest.io/
http://wortliga.de/textanalyse/

4. Die RESULTED-Checkliste für Sie zum Download

Mit unserer Checkliste geben wir Ihnen die Möglichkeit, Schritt für Schritt zum erfolgreichen Text zu gelangen. Von der Recherche und der Erstellung bis hin zur Suchmaschinen-Optimierung finden Sie dort wertvolle Tipps und Hinweise.

Sie wollen sofort anfangen und die Checkliste haben?
Hier gehts zum Download
Checkliste

Nutzen Sie unsere obenstehende Checkliste zum Download und haken Sie ab, was Sie schon erarbeitet haben. Übrigens: Auch schon bestehende Texte auf Ihrer Website können mit der Checkliste überarbeitet werden.

Und jetzt los - auf zum guten Text. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Schreiben!

Portraitfoto von Stefan Neumann

Geschrieben von:

Stefan Neumann

Inhaber und Marketing-Experte bei Resulted

Titelfoto: Monika Keichel, eyecup Fotografie, Kiel

Stefan Neumann

Sie möchten Über Online-Marketing, Social Media oder Content sprechen? Dann melden Sie sich bei mir - wir besprechen diese Themen.

0451 29314124

Jonas Völkmann

Sie haben Fragen oder Ideen zu Technik, Entwicklung oder Webdesign? Dann rufen Sie mich an - ich beantworte Ihre Fragen.

0451 29314122

Resulted Werbeagentur
Hüxstraße 19
23552 Lübeck
Telefon: 0451 29314124
E-Mail: kontakt@resulted.de